Diese Leichtigkeit, kaum zu beschreiben,

Leichtigkeit

… sagte meine Kundin am Telefon, als ich sie dieser Tage kontaktierte, um zu schauen, wie es ihr seit dem Aufräum-Coaching ergangen war. Ja, sie hörte sich richtig happy an. „Wissen Sie, ich kann es wirklich kaum in Worte fassen. Da habe ich mich jahrelang damit abgeplagt und nach ein paar Tagen Coaching mit Ihnen ist es, als ob für mich ein neues Leben begonnen hätte. Das Gefühl ist unbezahlbar.“

Sie erzählt mir davon, dass Leute sie ansprechen und fragen würden, was mit ihr geschehen sei. Sie wirke so entspannt, so glücklich, sei auch den Kunden gegenüber viel geduldiger, wie ihre Chefin freudig feststellte. „Nein, ich bin nicht frisch verliebt“, hätte sie ihrer besten Freundin lachend geantwortet. Und doch – sie sei eine neue Beziehung mit ihrer Wohnung eingegangen, würde sie jetzt mehr schätzen, sich lieber darin aufhalten. Und es tue ihr jetzt fast ein bisschen weh, wenn sie in einem unachtsamen Moment etwas lieblos auf das Sofa werfe.

Sie hätte schon lange vorher die tollen Texte auf meinem Blog gelesen. Dass es nun auch für sie möglich geworden sei, grenze an ein Wunder.

Was gibt es Schöneres, als Menschen glücklich zu machen. Nennt sich das auch „Arbeit“, frage ich mich gerade …

∆ Aufräumen zuhause ∆

 

Du musst nicht alles alleine machen.

maxresdefault

Du willst möglichst vieles selber erledigen, dir beweisen, dass du es packst. Du hast deine Leidenschaft gefunden, dein feu sacré. Du bist gut vernetzt und doch unabhängig. Und liebst es, ganz in dein Element abzutauchen, darin zu schwelgen.

Bist du manchmal erschöpft, einfach müde, möchtest dich hinlegen und über nichts mehr nachdenken müssen? Das wäre schön, gell? Doch das klappt so nicht. Deine Passion soll dich in mancherlei Hinsicht nähren, auch finanziell. Und dafür musst du dranbleiben, Aufträge haben, Rechnungen schreiben, Buchhaltung führen und deine Kundentermine im Griff haben.

Anders ausgedrückt: Es wartet ein rechter Happen Administration auf dich, auch Bürokram genannt. So verbringst du abends oder am Wochenende noch mehr Zeit damit, das auf die Reihe zu kriegen. Und oft fühlt sich das ziemlich einsam an, sei ehrlich. Und es fehlt dir jemand, der dir einen Tipp oder eine Rückmeldung zu deiner neuen Webseite, zum Flyer oder zum Angebot gibt.

Und ganz genial wäre es, jemanden zu haben, der das alles aus eigener Erfahrung kennt und dir in der Administration genau die Tipps geben kann, die dir fehlen, um möglichst wenig Zeit im Büro zu verbringen und doch ein super Ergebnis zu haben.

Bingo! Nimm‘ mich! Ich bin dein Coach und zeige dir genau das, was du brauchst, um zufrieden mit dir und deinem Tageswerk zu sein. Entspannt in den Feierabend zu gehen und dein Wochenende mit Freunden zu geniessen. Schliess‘ mal einen Moment die Augen und stell‘ dir vor, wie du mit einem Cüpli oder einem feinen Glas Weisswein relaxed auf deinem Balkon sitzt. Fühlt sich gut an? Du hast es dir verdient.

∆ Aufräumen im Büro ∆

I love Sushi.

image

Und es war sonnenklar, dazu gehört eingelegter Ingwer, Wasabi und Sojasauce, die ein hohes Allergiepotenzial hat. Ich vertrage sie glücklicherweise und war dennoch gespannt darauf, wie mir die Gewürzsauce schmecken würde. Sie ist schlicht fantastisch.

Kokosnuss Amino Sauce ist eine natürliche Würze. Geschmack mittel salzig mit leichter Süsse und leichter Säure. Beinhaltet 17 Aminosäuren, ein gesunder Ersatz für Soja oder Maggi Sauce. 100 % natürlich, ohne Konservierungsstoffe, zuckerfrei, tiefer glykämischer Index, für Diäten und Diabetiker geeignet, glutenfrei, vegan, kein Soja, nicht MSG, nicht allergen und nicht GVO. Hergestellt aus frisch geerntetem Kokosnekatar, gemischt mit getrocknetem Meersalz mit vielen Mineralien.

Sie dient der Reparatur und dem Wiederaufbau der Muskulatur, Verbesserung des Gehirn- und Nervensystems, zur Stärkung des Immunsystems und zur Steigerung der körperlichen Energie. Zusätzlich enthält sie 65 Mineralien wie Phosphor, Kalium, Eisen, Magnesium, Schwefel, Bor, Zink, Mangan und Kupfer, welche wichtig für unseren Körper sind.

Ein Klick auf das Bild und du bist im Shop.

∆ Aufräumen im Körper ∆

 

Hilfe, mein Hund müffelt!

IMG_0364

Tja, da liegt er nun, der süsse Kerl – und riecht ordentlich streng. Leider. Vor über drei Jahren bin ich als absoluter Katzenfan auf den Hund gekommen, den gab’s im Paket mit dem neuen Mann dazu. Keine Wahl! Mit seinen Knopfaugen und seinem grossen Herzen hatte er schon bald meines erobert. Er liebt einen ohne Wenn und Aber. Und freut sich wie verrückt, wenn man heimkommt. Doch eben, das Hundemüffeln war dann doch etwas too much. Leider wusste ich mir bisher nicht zu helfen. Bis ich las, dass Kokosöl, je nach Grösse des Tiers, bis ein Esslöffel pro Tag, Wunder wirken sollte.

Ich glaube ja gerne, was ich sehe. Und so startete ich den Feldversuch mit Hund. Nur gut, dass ich den Löffel so fest in der Hand hielt. Unser Cairn Terrier schnappte sich das weisse Gold und schlabberte es weg, so schnell konnte ich gar nicht hingucken. Und seit er täglich sein heiss geliebtes Ratiönchen bekommt, riecht er gut, neutral, ein bisschen nach Hund, schliesslich ist er einer. Doch müffeln war gestern.

Was ich am Kokosöl von Nardias besonders liebe: Es gibt keine Zweiklassengesellschaft, nur pure, ehrliche Qualität für Mensch und Tier. Hier findest du alles für Hund, Katze und Pferd.

∆ Aufräumen im Körper ∆

 

Mein verlässlicher Helfer bei Zwischentiefs.

Egal, ob am Schreibtisch, beim Wandern oder spontan gäg es Glüschtli. Er schmilzt dank Kokosblütenzucker nicht und ein Bissen reicht, um neue Kraft zu schöpfen.

Und falls du – wie ich gerade – den ganzen gegessen hat (drum schaut er auch etwas malträtiert aus), kein Problem, er hat lediglich 64 kcal. Du willst auch einen? Dann guck‘ hier.

∆ Aufräumen im Körper ∆

Gärtnern ist das neue Aufräumen.

imageWer mich etwas länger kennt, hätte mir ziemlich alles zugetraut, doch sicher nicht, dass ich eines Tages das Gärtnern für mich entdecken könnte. Doch genau das ist passiert. Als ich letzten Herbst, früh morgens um 07.30 Uhr draussen sass, mit Fleecejacke, Gartenhandschuhen, klammen Händen und Füssen, um die Blumen winterfest zu schneiden, realisierte ich: Das muss Liebe sein. Gar nicht anders möglich. Wo ich doch kuschlig-warm eingehüllt unter der Bettdecke liegen könnte …

Ich hatte mir immer gewünscht, mit meinem Schatz ein gemeinsames Hobby zu haben. Da wir wegen unseres Hundes nicht mehr so oft gemeinsam auf der Harley ausfahren können und es mir nachweislich nicht gelungen ist, ihm das Tanzen schmackhaft zu machen, habe ich realisiert, ja klar, gemeinsam unseren Umschwung zum Blühen zu bringen, könnte unser nächstes Herzensprojekt sein. Und da ich so gerne aufräume, merkte ich, wie nahe dran ich mit dem Jäten und Rosen schneiden bin. Platz machen für Neues. Veraltetes, der Natur nicht mehr Dienliches abschneiden, dem neuen Leben Raum geben.

∆ Aufräumen zuhause ∆