Warum es um mehr als Aufräumen geht.

jahreskreis
Aufräumen hört sich ziemlich langweilig an, um nicht zu sagen öde. Die meisten Menschen mögen allein das Wort nicht. Es erinnert sie an so vieles, das sie nicht auf die Reihe kriegen – und wer mag das schon?

Sich Unterstützung zu holen für etwas so Banales und dafür noch Geld zu bezahlen, erscheint vielen Menschen suspekt. Wenn ich in den vergangenen Jahren als professioneller AufräumCoach etwas lernen durfte, dann die Erkenntnis, dass diese langweilig erscheinende Tätigkeit, die dich so viel wertvolle Zeit kostet, sehr mehr beinhaltet, als du es auf den ersten Blick erahnen würdest und dass die Wirkung des Aufräumens auf unser gesamtes Leben masslos unterschätzt wird.

Privaträume

Stell‘ dir mal ein Haus vor: Der Keller ist ein Symbol für deine Wurzeln, deine Vergangenheit, in der Mitte der Wohnraum und zuoberst der Estrich oder das ausgebaute Dachgeschoss stehen stellvertretend für deine Gedanken und deine Zukunft. Klingelt es schon? Wie viel Ballast schleppst du aktuell mit dir herum? Und wundert es dich noch, dass du nicht in die Gänge kommst? Nicht nur zuhause, sondern überhaupt in deinem Leben? Spannend ist auch der Eingangsbereich: Komm‘ mal so rein, als ob du ein willkommener Besucher wärest und schau‘ dich um. Was siehst du als Erstes, wenn du durch die Haus- oder Wohnungstür schreitest, was begrüsst dich und heisst dich willkommen?

Büros

Mehr als 10 % der Arbeitszeit werden vergeudet, um nach den richtigen Unterlagen zu suchen. Das sage nicht ich, sondern das hat das renommierte Fraunhofer Institut in Deutschland herausgefunden. Bei einer 40 h-Woche ist das ein 1/2 Tag!

Wie Aussen so Innen, hast du bestimmt schon oft gehört und gelesen. Und genau so ist es. Aufräumen setzt ungeahnte Energie frei. Be-freit im wahrsten Sinne des Wortes. Und gemeinsam finden wir den Weg, damit es nicht nur alle Schaltjahre zum Erfolgserlebnis wird, sondern du dein Mass an Ordnung und Übersicht findest, das du brauchst, um dich wohl zu fühlen – und das ganz easy.

PS: Das obige Mandala hat der verstorbene Vater meines Mannes gemalt. Danke, dass ich es verwenden darf.

Gut abgelenkt ist halb verdrängt

Schoenen-Feierabend-noanoa-noanoawuerzburg-wuerzburgerleben-wuerzburg-wuerzburglieben-wuerzburgerleb1

Du bist als Powerpaket unterwegs, stehst deine Frau, Tag für Tag. Was gibt es Schöneres, als abends nach Hause zu kommen, sich der Länge nach hinzulegen und einfach zu entspannen.

Aber halt! Vielleicht fällt dir das gar nicht so leicht. Du hast oft keine Energie mehr, um deine Wohnung in Schuss zu halten, bist zu müde, um aufzuräumen und gehst gleich lieber mit deinen Kolleginnen auf einen Drink in die angesagte Bar? Cool! Und doch fühlst du dich nicht wirklich wohl, wenn du ein paar Stunden später zuhause eintrudelst.

Du hast dir schon so oft vorgenommen, Ordnung zu machen und diese auch beizubehalten. Und es will dir einfach nicht gelingen, dir – der Powerfrau. Gemeinsam können wir deinen Wohnraum in eine Wohlfühloase verwandeln, keine Frage. Einen Ort, der dir Schutz und eine Rückzugsmöglichkeit bietet, fern ab von der Welt da draussen, die immer noch mehr von dir will.

Ist es das, was du dir wünschst oder würde es dir mindestens so viel Spass machen, zwischen den zwei Welten zu pendeln? Mal die sein, die null Bock darauf hat, alles täglich an seinen dafür vorgesehenen Platz zu räumen und dann wieder die, welche mit Sorgfalt und Liebe alles verstaut und das übersichtliche Bild geniesst? Könnte es sein, dass beide Frauen da in dir wohnen? Und sind es tatsächlich deine Vorstellungen, die du da lebst oder denen du nacheiferst?

Magst du mal gucken, was deine innere Wahrheit dazu meint, herausfinden, wer du wirklich bist? Damit du beide Anteile leben darfst, ganz ohne schlechtes Gewissen?

Mehr Platz ≠ mehr Ordnung

2d0d9f406b

„Wenn ich nur mehr Platz hätte,“ stöhnen viele Menschen „dann wäre mein Problem gelöst.“ und schauen mich erwartungsvoll an oder machen eine kunstvolle Pause am Telefon, damit ich meine Zustimmung geben kann. Zusätzliche Zimmer hervorzaubern ist mir bis anhin nicht gelungen und ehrlicherweise denke ich nicht, dass es des Problems Lösung wäre.

Vordergründig ja, denn es entsteht neuer Raum. Die Realität schaut ein bisschen anders aus. Und wenn Sie das tun, was Sie schon immer getan haben, werden Sie auch ähnliche Resultate ernten. Aufs Aufräumen bezogen heisst das, der Anreiz, Bestehendes auszumisten und zu überdenken ist gleich Null. Im Gegenteil: Neuer Platz verlockt dazu, noch mehr und Neues anzuschaffen und ein paar Monate später schaut die ganze Wohnung (inklusive zusätzlich erfolgreich manifestiertem Zimmer) wieder gleich aus. Als ob Sie ein Foto an der oberen Ecke packen und mit der Maus vergrössern, zoomen. Mehr vom Gleichen.

Wenn es so nicht geht, muss es eine andere Lösung geben. Und die gute Botschaft ist – es gibt sie.

BüroProjekt Mylène Alt
Arbeitsplatz- und AufräumCoach für die ganze Schweiz – und dank skype grenzenlos für Sie da.

Was ist Ihre grösste Hürde

918857-1

auf dem Weg in ein aufgeräumtes Leben?

Für mich als aufgeräumter Mensch ist es sehr lehrreich, von Ihren Erfahrungen und Hindernissen zu erfahren. Denn ich schreibe diesen Blog nicht für mich, sondern für Sie. Um Ihnen zu helfen, aufgeräumter und gelassener durch den Tag – und auch die Nacht – zu gehen. Damit Ihnen Zeit und Energie bleibt für das, was Ihnen viel mehr Spass macht und Ihnen ein Lächeln auf Gesicht zaubert. Sie von innen strahlen lässt, da kann kein Make-up der Welt mithalten. Wenn Sie sich zuhause oder im Büro umsehen: Was ist Ihr dringendstes Aufräumthema, an welcher Hürde kapitulieren Sie regelmässig? Was möchten Sie schon längst anpacken, wissen aber nicht genau wie. Gerne dürfen Sie mir auch in einer persönlichen Mail mitteilen, was Sie bewegt. Danke für Ihre Offenheit und Ihr Vertrauen. Und ja, falls ich einen Beitrag für den Blog verwende, verspreche ich Ihnen, dass ich ihn so anonymisiere, dass niemand erkennt, dass er ursprünglich von Ihnen stammt.

BüroProjekt Mylène Alt
Ihr Arbeitsplatz- und Aufräumcoach für die ganze Schweiz und dank skype grenzenlos buchbar.